Aktuelles

< Reinhard Eberl von der Abteilung Sport des Landes Tirol spricht über die Öffnungsschritte im Sport und mögliche Corona-Hilfspakete für Vereine.
12.05.2021 16:03 Alter: 35 days
Kategorie: Aktuelles

Analyse des Sports aus Sicht der Tiroler Sportfunktionär:innen - Bitte mitmachen - nur so können wir sportlich in Tirol weiterkommen.


Tirols Sportfunktionär:innen sind das Fundament des Tiroler Sports. Sie sind, vor allem auch in der schweren Zeit des letzten Jahres, eine wichtige Säule für knapp 2.000 Sportvereine in Tirol.

Rund 16% der Tiroler Bevölkerung engagieren sich ehrenamtlich im Sport. Mit diesem Wert liegt Tirol europaweit im Spitzenfeld. Um auch in Zukunft für unsere Kinder, Jugendlichen und andere Mitbürger:innen den Sport in ehrenamtlichen Organisationen anbieten zu können, brauchen wir weiterhin Tiroler:innen, die sich für die Gemeinschaft engagieren.

Das Land Tirol hat verschiedene Initiativen ins Leben gerufen, um den organisierten Sport zu unterstützen. So werden im Projekt „Alpines Sportland Tirol“, das von der Lebensraum Tirol Holding umgesetzt wird, wesentliche strategische Entscheidungen für die Zukunft des Sports in Tirol vorbereitet.

Ein Kernprojekt für das Jahr 2021 ist die Analyse des Sports aus Sicht der Tiroler Sportfunktionär:innen. Aus diesem Grund möchten wir besser verstehen, was die Funktionär:innen in Tirol zur Ausübung Ihres Ehrenamts motiviert und welche Rahmenbedingungen für eine gute ehrenamtliche Tätigkeit notwendig sind.   

Für die Analyse dieser und weiterer Fragen rund um das ehrenamtliche         Engagement im Sport, haben die Sportabteilung des Landes Tirol die Lebensraum    Tirol Holding, die drei Dachverbänden (ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION) und die  Tiroler Sportfachverbände TiSport gemeinsam ein wissenschaftliches Projekt gestartet, das von der Fachhochschule Kufstein und dem Institut für Sportwissenschaft der Universität Innsbruck konzipiert wurde und in Kooperation durchgeführt wird.

 

Die gewonnen Ergebnisse sollen uns allen helfen, die Situation von Funktionär:innen in den Tiroler Sportvereinen zu erfassen und diese letztlich zu verbessern.

Damit die Untersuchung verlässliche Ergebnisse liefert, ist es wichtig, dass versucht wird, möglichst alle Fragen zu beantworten.
Das Ausfüllen des online Fragebogens wird ca. 15 Minuten Ihrer wertvollen Zeit in Anspruch nehmen.

Wir ersuchen Sie daher um Teilnahme an der wissenschaftlichen Befragung und bedanken uns herzlich im Vorhinein für Ihre Bereitschaft der Mitarbeit.

Eine Kurzversion der Studienergebnisse wird zeitnah über die Homepages der Tiroler Dachverbände bzw. von TiSport zur Verfügung gestellt.

Fragebogen (ist bis längstens 30. Mai 2021 freigeschaltet!)