Aktuelles

< Achtung! TISPORT Generalversammlung nicht im großen Landhaussaal sondern im Landhaus 2 großer Konferenzsaal
26.09.2013 11:46 Alter: 4 yrs
Kategorie: Aktuelles

Anläßlich der 18. Generalversammlung wurden Dr. Peter Lechner und sein Team für weiter 3 Jahre als Vorstände von TISPORT bestätigt.


Bei der am 23.09.2013 stattgefundenen Generalversammlung der Tiroler Sportfachverbände bei welcher Neuwahlen des Vorstandes anstanden konnte Fachratsvorsitzender Dr. Peter Lechner nicht nur eine sehr erfolgreiche Leistungsbilanz vorlegen sondern auch zahlreiche Ehregäste begrüßen. Alles was im Sport in Tirol Rang und Namen hat war vor Ort. An der Spitze die beiden LHstv. Mag. Ingrid Felipe und Josef Geisler die ehemaligen Landesportreferenten Hannes Gschwentner und Mag. Thomas Pupp, die Präsidenten der Dachverbände Dr. Günter Mitterbauer (Turn und Sportunion) Dr. Hansjörg Mader (ASVÖ) und Klaus Gasteiger (ASKÖ), die Sportamtsleiter von Land und Stadt Mag. Reinhard Eberl und Romuald Niescher, die Leiter des Institut für Sportwissenschaften und der Bundessportakademie Dr. Christian Raschner und Mag. Alfred Wagner, die Chefs der Tiroler Sportmedizin und Sportpsychologie Dr. Wolfgang Schobersberger und Dr. Christopher Willis, der für den Schulsport im Landesschulrat zuständige Mag. Wolfgang Oebelsberger. Die Koordinatoren der sportfördernden Schulen in Innsbruck sowie 38 Präsidenten der Tiroler Sportfachverbände.

Dr. Lechner konnte eine beeindruckende Leistungsbilanz vorlegen. Viele Anliegen  die nicht nur von den Fachverbänden sondern auch von den Vereinen vorgetragen wurden konnten in den letzten 5 Jahren  gelöst werden. Die Entlastung der ehrenamtlich fungierenden Funktionäre in ihrer Verbands- und Vereinsarbeit konnte durch ein Maßnahmenpaket bestehend aus leichter Erstellung und Wartung einer eigenen Homepage, zur Verfügungstellung einer professionellen Mitgliederdatenbank mit angeschlossener Vereinsbuchhaltung und einer Neuentwicklung des Tiroler Sportveranstaltungskalenders  abgeschlossen werden. Weiters wurde das Projekt „Lehre und Sport“ zusammen mit der WKT/ Baugewerbe  realisiert und nach einer gründlichen Evaluierung das Landessportcenter Tirol renoviert und den aktuellen Erfordernissen angepaßt. Ausstehend ist noch der Ausbau und die Erweiterung des in die Jahre gekommen Kraftraumes. Lechner konnte weiter berichten, daß nicht nur vor den Gemeinderats- sondern auch vor den Landtagswahlen Hearings mit allen im Stadtparlament bzw. Landtag vertretene Parteien durchgeführt wurden wobei unisono alle politischen Vertreter der Meinung waren daß die Dotation mit 0,25% des Jahreshaushaltes für den Sport zu gering ist und dringend angehoben werden müßte zumal es ohne Sport bei den Nutznießern  Gesundheit, Fremdenverkehr und Kultur zu Problemen kommen könnte. Mit dieser Leistungsbilanz war es nicht verwunderlich, daß der Vorstand für 3 weitere Jahre wiedergewählt wurde. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war der Bericht des Leiters der Sportabteilung des Landes Mag. Reinhard Eberl der über die Aufteilung der Geldmittel im Sport als auch über den Olympiastützpunkt West mit all seinen Einrichtungen und Möglichkeiten berichtete. Abschließend wurden H. Gschwentner  und Mag. Th. Pupp für ihre Tätigkeit als für den Sport zuständige Landesräte geehrt. Beim anschließenden traditionellen „Würstlbuffet“ gab es noch viel Lob aber auch Anregungen für den alten und neuen Vorstand und den Wunsch, daß alle noch offenen „Baustellen“ realisiert werden.